27. April 2020
Kategorie: gedacht

Langstreckenläuferin für Kommunikation und Logistik

„Logistik ist überall“ sage ich immer wieder. Sie geht jeden an. Sie ist für alle interessant. Spannende Themen sind leicht zu finden, mutige und kommunikative Unternehmer mit Blick über den Tellerrand weniger. Die Erfahrungen in diesem Markt ziehen sich privat und beruflich durch alle Profile. Die Unternehmensseite in Facebook steht dabei vor allem für die aktive Kommunikation mit Fans. Das Blog „Haus & Hof“ dient als Schaufenster und Mutterschiff, auf dem ich meine Ansichten auf persönliche Art und Weise in längeren Beiträgen vertiefe. Über LinkedIn und Xing halte ich Kontakt mit Logistikern und Kommunikationsmenschen.

Für den Beitrag zur Blogparade #personalbrandmix habe ich alle Kanäle zusammengetragen. Sie sollen ein Bild von mir - der Kommunikationsexpertin im Logistikmarkt vermitteln. Tun sie das? Mir fällt als erstes auf - es gibt keinen Redaktionsplan. Wie unprofessionell. Schuster, deine eigenen Leisten. Ich wandere einfach zwischen meinen Welten Logistik und Kommunikation hin und her – greife intuitiv Themen auf. Meine Inspiration kommt aus den Netzwerken, Begegnungen, Medien. Ich mache mir Gedanken über das was mir in der Logistik- und Kommunikationswelt begegnet. So bin ich seit rund zwölf Jahren als Solo-Selbstständige mit eigener Agentur sichtbar. Ich setze ich mich für kleinere und mittlere Unternehmen ein. Firmen, die ohne ausgebildete Fachkraft kommunizieren. Sie präsentieren sich auf Messen , zeigen im Internet Flagge, verteilen Newsletter oder Postings über soziale Medien. So wollen sie mit Kunden und Stakeholdern in Kontakt treten. Oder es zumindest versuchen. Leider zu häufig selbstbezogen ohne Blick für Empfänger nach dem Prinzip „meine Flotte, meine Azubis, mein Zertifikat“.

Von der Soforthilfe bis zur Langstrecke

Oft überlege ich mir, wie kann ich helfen? Wie können diese Firmen ohne strategische Schockstarre in die Umsetzung kommen. Wie können Sie ihr eigenes Image verbessern? Genauso oft liegen kleinere Maßnahmen mit wenigen Schritten so nah – aber keiner geht sie. Es fehlt an Wissen, an Zeit und an Geld. Mit meiner Mischung aus betriebswirtschaftlichem Verstand, PR-Fachwissen und der Erfahrung als Systemischer Coach möchte und kann ich gerade diesen Firmen in Sachen Kommunikation pragmatisch helfen. Mit klarer Mission: Ich bin überzeugt davon, dass jedes Unternehmen, das am Markt agiert, ganz unabhängig von seiner Größe, etwas zu sagen hat. Wichtig dabei ist, umsetzungsorientiert und nicht hyperstrategisch an die Sache ranzugehen. Ein Mindestmaß an Kommunikation sollte sich jedes Unternehmen wert sein.

Fundgrube für kommunikative Themen

Mein Ziel ist, dass alle kleinen und mittleren Firmen im Logistikmarkt ein bisschen besser kommunizieren. Dafür trage ich meine Ansätze, Ideen und Erfahrungen auf meinem eigenen Blog „Haus & Hof“. zusammen. Hier erzähle ich aus persönlicher Sicht, was ich als Beraterin zum Thema Kommunikation bei Firmen und in der Logistik gesehen, gehört, gelesen etc. habe. Die Beiträge verbreite ich über die Unternehmensseite von COM.SENSE bei Facebook. In der Planung ist eine Verwendung bei LinkedIn mit Fokus auf Kommunikation und mehr Beiträge in XING mit Bezug zu Logistik. So reihen sich in Facebook seit dem 7. September 2010 in bunter Mischung von Best Practices über Messeveranstaltungen, Buchempfehlungen bis zur persönlichen Meinung aneinander. Die Unternehmensseite hält dabei vom ersten Tag an ihr Kanalversprechen „Kommunikationsthemen für KMU in der Logistik“ und dokumentiert seit einem Jahrzehnt meine Entwicklung als PR-Beraterin in der Logistikbranche.

Brücke zwischen Logistik und Kommunikation

Rund um die Themen Logistik und Kommunikation bewege ich mich frei zwischen den Welten. Vernetzt mit vielen Kommunikationsexperten bleibe ich uptodate was Tools, Ansätze und Systeme betrifft. Das Wissen teile ich mit interessierten Logistikern, in dem ich Vorträge halte, in Arbeitskreisen mitwirke, Artikel veröffentliche und mit treuen Fans in den sozialen Medien kommuniziere. Was mich antreibt, ist die Überzeugung, dass viele kleine Taten von vielen Firmen das große Bild verbessern können. Sie sind der notwendige Unterbau für die fulminanten Kampagnen der Verbände und Organisationen, die sich übergreifend für ein besseres Image der Logistik einsetzen. Hier sind aus meiner Sicht die KMU immer noch außen vor. Ohne sie bleibt alles „vorne hui und hinten nicht ganz so hui“. Das Gros der vielen Transport- und Logistikunternehmen kommuniziert unprofessionell. So zahlen noch nicht genügend Firmen mit ihrer Marke auf das Image der gesamten Branche ein. 

Da ansetzen wo kleine Hilfe große Wirkung zeigt

Mit geteiltem Wissen, praktischen Beispielen und Austausch will ich da anzusetzen, wo am wenigsten Know How vorhanden ist. Bei denen, die es am nötigsten haben. Genau da möchte ich den vielfach einsamen Marketing-Verantwortlichen - wie eine erfahrene Kollegin - zur Seite stehen. Gerade bei KMU, die sich keine ausgebildeten Spezialisten oder Agenturen leisten können, hilft ein pragmatischer Hinweis oft weiter. Statt einer umfassenden Strategie-Beratung braucht es vielleicht eine Art Hotline für Soforthilfe, die mit Tipps, einem lösungsorientierten Gespräch über konkrete Aufgaben oder einem kurzen Gegenlesen weiterhilft. Mit diesen Marketing-Verantwortlichen vor Augen, gehe ich nach den Leitlinien „Logistik ist überall“ und „Better done than perfect“ bei meiner Themenauswahl im Blog und den sozialen Medien vernetzt und eher intuitiv vor. Regelmäßig bietet mir die Branche selbst genügend Aufhänger, um die Aspekte die Professionalität der Kommunikation in der Logistikbranche zu beleuchten. So komme ich als Expertin für die Kommunikation der KMU im Logistikumfeld ins Gespräch mit Organisationen, Unternehmen und Kollegen im medialen Umfeld.

Fazit für die Langstreckenläuferin

Wichtig bei allem ist mir, dass Kommunikation einfach, pragmatisch und machbar bleibt. Strategische Höhenflüge sind nichts für mich. Ich finde den roten Faden mit beiden Beinen auf dem Boden. Zu den Markenzeichen im #personalbrandmix gehört definitiv meine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in einfache Bilder zu packen. Und so möchte ich auf Kanälen wie Facebook, LinkedIn und Xing sowie meinem eigenen Blog noch klarer kommunizieren, noch sichtbarer sein und vor allem mehr im Dialog sein. Vor allem mit den einsamen Marketingleuten in den KMU der Logistikbranche, die Kommunikation machen sollen. Das sind genau die Menschen, die von meinen Kanälen und von meinem Wissen profitieren sollen.


Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Like & Share:
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf WhatsApp teilen

Tags: Kommunikation, Logistilk, Personal Brand, personalbrandmix